• Deutsch
  • English
  • French
  • Italian
  • Spanish
  • Portuguese
Login
FREE 00800 0 CHEMCAD

Lizenzmanagement

CHEMCAD kann ohne Weiteres beliebig oft installiert werden.

Um CHEMCAD technisch verwenden zu können, benötigen Sie eine Autorisierung.

Nachfolgend werden die technischen Voraussetzungen beschrieben. Die rechtlichen Nutzungsbedingungen von CHEMCAD sind unter Lizenzmodelle beschrieben.

Die Autorisierung kann entweder mit einem Code ("numerische Systemautorisierung") oder mit einem Dongle ("Hardwareschlüssel-Autorisierung") sowohl für Einzelplatz-Rechner (PC) als auch für Netzwerke (LAN) erfolgen.

Alle Autorisierungen sind nur zeitlich beschränkt gültig. Nach dem Ablauf der Autorisierung kann diese wie jeweils beschrieben leicht verlängert werden.

Code/PC - numerische Systemautorisierung für Einzelplatz-Rechner (PC)

Sie erhalten von uns per E-Mail einen Code, den Sie beim erstmaligen Starten von CHEMCAD einfügen müssen. Der Code wird von uns anhand einer Signatur Ihres Einzelplatz-Rechners, die Sie zuerst abrufen und uns per E-Mail zusenden, berechnet. Die Vorgehensweise ist hier beschrieben.

Vorteile: Sie haben die Autorisierung "immer dabei".

Nachteile: Die Autorisierung ist an einen Rechner gebunden.

Verlängerung nach dem Ablauf der Autorisierung: Wie beim erstmaligen Starten von CHEMCAD auf Ihrem Einzelplatz-Rechner.

Dongle/PC - Hardwareschlüssel-Autorisierung für Einzelplatz-Rechner (PC)

Sie erhalten von uns einen "SuperPro"-Dongle, der an Ihrem Einzelplatz-Rechner eingesteckt werden muss.

Vorteile: Sie können den Dongle mitnehmen und auf einem anderen Einzelplatz-Rechner mit CHEMCAD arbeiten.

Nachteile: Der Dongle kann verloren gehen. Der USB-Port darf nicht gesperrt sein.

Verlängerung nach dem Ablauf der Autorisierung: Sie erhalten von uns per E-Mail eine Datei zu Ihrem Dongle, die in ein beliebiges Verzeichnis Ihres Rechners kopiert werden muss. Dann stellen Sie im CHEMCAD-Setup den Ort der Datei ein. Die Vorgehensweise ist hier beschrieben.

Code/LAN - numerische Systemautorisierung für Netzwerke (LAN)

Auf dem Server wird das License Manager-Programm "RMS - Version 8" installiert. Sie erhalten von uns eine Code-Datei per E-Mail, die auf dem Server hinterlegt werden muss. Die Vorgehensweise ist hier beschrieben.

Vorteile: Sie benötigen keinen physischen Zugang zum Server.

Nachteile: Auf Grund der hohen Kosten des RMS License Managers steht dieser Service für Hochschulen nicht zur Verfügung. Die Autorisierung geht verloren, wenn ein neuer Server zum Einsatz kommt.

Verlängerung nach dem Ablauf der Autorisierung: Sie erhalten eine neue Code-Datei per E-Mail, die auf dem Server hinterlegt werden muss.

Dongle/LAN - Hardwareschlüssel-Autorisierung für Netzwerke (LAN)

Auf dem Server wird das License Manager-Programm "Sentinel Protection Installer" installiert. Sie erhalten von uns einen "SuperProNet"-Dongle, der am Server eingesteckt werden muss. Die Vorgehensweise ist hier beschrieben.

Vorteile: keine

Nachteile: Sie benötigen einen physischen Zugang zum Server.

Verlängerung nach dem Ablauf der Autorisierung: Sie erhalten von uns per E-Mail eine Datei zu Ihrem Dongle, die in ein beliebiges Verzeichnis Ihres Rechners kopiert werden muss. Dann stellen Sie im CHEMCAD-Setup den Ort der Datei ein. Die Vorgehensweise ist hier beschrieben.

 

 

Der "SuperPro"-Dongle für Einzelplatz-Rechner trägt eine fünfstellige Nummer.

 

 

Der "SuperProNet"-Dongle für Netzwerk-Server ist an der Kennung "SPN" und der fünfstelligen Nummer erkennbar.

 

Sonderfall: alte Version Code/LAN

Ab CHEMCAD Version 6.3.2 muss "RMS - Version 8" verwendet werden.

Ältere Versionen von CHEMCAD können nur mit "License Manager V7" verwendet werden.

Der Wechsel von "License Manager V7" zu "RMS - Version 8" ist hier beschrieben.